ZoneOptions – Einzahlung und Auszahlung

ZoneOptionsDie Möglichkeiten zur Einzahlung und zur Auszahlung beim Onlinebroker ZoneOptions bestehen aus den häufig verwendeten Optionen. Im Gegensatz zu anderen Brokern sind hier aber nicht nur Beträge für die Mindesteinzahlung festgelegt sondern auch Beträge für die Maximaleinzahlung. Die Höhe der Einzahlung darf ein tägliches, wöchentliches und monatliches Volumen nicht überschritten. Die Höchsteinzahlungsgrenzen sind aber so festgelegt, dass das Handelsvolumen und das zur Verfügung stehende Kapital des Traders nicht eingeschränkt sind.

Die Festlegung einer maximalen Einzahlungsgrenze dient laut den Angaben des Brokers ebenso dem Schutz des Traders als auch der Prävention der Geldwäsche. Gleichzeitig schützt ZoneOptions die registrierten Trader durch eine umfangreiche Identifizierung und die verschlüsselte Übertragung der Daten. Bei der Verifizierung und Identifizierung müssen vom Trader alle geforderten Unterlagen eingereicht werden. Erst dann wird das angelegte Tradingkonto vom Broker bestätigt und zum Handel freigegeben. Bei allen Methoden zur Einzahlung und Auszahlung muss die handelnde Person dem Inhaber des Tradingkontos entsprechend.

Einzahlungen durch dritte Personen oder der Bargeldtransfer über Western Union werden nicht akzeptiert. Die Einzahlung kann mittels Banküberweisung, Kreditkartenzahlungen oder Moneybookers (Skrill) durchgeführt werden. Für die Auszahlung des Gewinns stehen die gleichen Methoden zur Verfügung. Eine maximale Auszahlungssumme wird nicht festgelegt. Trader können bereits mit sehr geringen Einzahlungen am Handel teilnehmen. Das Mindesthandelsvolumen bei diesem Broker liegt bei 25 Euro. Alle Einzahlungen und Auszahlungen können nur in der festgelegten Kontowährung erfolgen. Das Tradingkonto kann wahlweise in EUR oder USD geführt werden.

ZoneOptions – Einzahlungsmöglichkeiten

Banküberweisung

Die Einzahlung mit der Banküberweisung nimmt auch bei ZoneOptions die übliche Banklaufzeit in Anspruch. Um die Einzahlung mit der Überweisung zu tätigen erhält der Trader die Bankverbindung über seinen Account. Wenn die Ersteinzahlung auf das angelegte Tradingkonto mit der Banküberweisung erfolgt, müssen mindestens 1.000 Euro überwiesen werden. Dieser Mindestbetrag ist auch für folgende Einzahlungen gültig. Geringere Einzahlungen per Banküberweisung werden nicht akzeptiert.

Kreditkarte

Die Einzahlung bei ZoneOptions ist mit allen gängigen Kreditkarten möglich. Deutsche Trader können ihr Kontoguthaben mit der Visa Card, der Master Card oder der Amex auffüllen. Die erste Einzahlung mit der Kreditkarte muss hierbei mindestens 250 Euro betragen. Der Mindestbetrag sinkt für alle weiteren Einzahlungen mit der Kreditkarte auf 200 Euro. Niedrigere Beträge können nicht eingezahlt werden. Gebühren werden für die Kreditkarteneinzahlung nicht erhoben. Das angewiesene Guthaben wird umgehend auf dem Handelskonto zur Verfügung gestellt.

Moneybookers (Skrill)

Neben der Einzahlung mit der Überweisung und der Kreditkarte akzeptiert ZoneOptions auch Transaktionen über Moneybookers (Skrill). Im Gegensatz zur Einzahlung mit der Kreditkarte und zur Überweisungsgutschrift ist hier keine Mindestsumme festgelegt. Aus der Banking Seite des Brokers können hierzu keine Angaben entnommen werden. Für Trader empfiehlt es sich daher, bei der Nutzung von Moneybookers (Skrill) vorab bei dem Onlinebroker anzufragen. Wenn die Einzahlung über Moneybookers (Skrill) erfolgt, wird das angewiesene Guthaben umgehend auf dem Konto des Traders gutgeschrieben und steht zum Handel zur Verfügung.

ZoneOptions Auszahlungsmöglichkeiten

Banküberweisung

Eine Auszahlung mit der Banküberweisung ist nur möglich, wenn auch die Einzahlung auf das Tradingkonto per Überweisung erfolgt ist. Zusätzlich wird das Kontoguthaben auf ein Bankkonto ausgezahlt, wenn der angeforderte Betrag die Höhe der Einzahlung mit der Kreditkarte übersteigt. Dann muss der Trader ein Bankkonto hinterlegen, um diesen Betrag zu erhalten. Um die Überweisung anzufordern, muss ein Kontoguthaben von mindestens 500 Euro bestehen. Die Auszahlung von geringeren Beträgen auf ein deutsches Bankkonto ist möglich. Hierbei muss der Trader aber eine vom Broker festgelegte Gebühr in Kauf nehmen.

Moneybookers (Skrill)

Die Auszahlung über Moneybookers (Skrill) kann nur dann erfolgen, wenn auch die Einzahlung mittels des Versands einer Email über den identischen Account erfolgt ist. Die Anforderung des Kontoguthabens erfolgt verschlüsselt und über den Tradingaccount. Die Auszahlung über Moneybookers (Skrill) ist uneingeschränkt möglich und unterliegt keinem Mindestbetrag. Unabhängig von der Höhe und der Häufigkeit der Auszahlung mit Moneybookers (Skrill) erhebt ZoneOptions keine Transaktionsgebühr. Die Gutschrift im Account bei Moneybookers (Skrill) erfolgt zeitnah nach dem Versand der Zahlungsanweisung durch den Broker.

Kreditkarten

Die Auszahlung auf die Visa Card oder Master Card ist möglich, wenn diese auch zur Einzahlung bereits verwendet wurde. Die Höhe des angeforderten Betrages darf hierbei die Höhe der Einzahlung nicht übersteigen. Ist dies der Fall, muss der restliche Betrag über die Banküberweisung angefordert werden. ZoneOptions legt für die Auszahlung mit der Kreditkarte im Gegensatz zur Einzahlung keinen Mindestbetrag fest. Da die Auszahlung als Kreditkartengutschrift nicht mit Gebühren verbunden ist und zudem sehr schnell erfolgt, ist die Wahl dieser Methode ratsam.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.zoneoptions.com.

Trackback von deiner Website.

voodooadmin

This information box about the author only appears if the author has biographical information. Otherwise there is not author box shown. Follow YOOtheme on Twitter or read the blog.

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.

  • anyoption_big

  • 24option-large

  • easyforex

  • trading_point_big

  • zoneoptions

  • bdslogo160x42

  • optionbit_big

  • optionfair_large

  • UFXMarkets_150x50.gif

  • avafx_big

  • plus500_big