Trading Point

Trading Point of Financial Instruments Ltd ist ein europaweit offiziell lizensierter Devisenmakler entsprechend der Cyprus Securities & Exchange Commission (CySEC), den europäischen Richtlinien der European Markets in Financial Instrument Directive (MiFID) und arbeitet anhand der Cypriot Investment Services and Activities and Regulated Markets Law of 2007.

Trading Point ist als EU Makler gemäß FSA UK und BaFin Deutschland registriert und bietet seine Finanzdienstleistungen am Devisenmarkt in weltweit mehr als 170 Ländern an. Der Kundendienst ist in insgesamt 17 Sprachen u.a. Englisch, Japanisch, Griechisch, Spanisch, Arabisch, Russisch, Niederländisch und natürlich auch auf Deutsch verfügbar.

Trading Point genießt trotz seines relativen kurzen Bestehens eine erstaunlich gute Reputation, die anhand etlicher Fachkommentare und Umfragen-Feedbacks bestätigt wird. Die insgesamt äußerst erfolgreiche Marktstrategie, als auch das professionelle Account Management durch erfahrenen Devisen- und Forex Manager geben hierfür den Ausschlag.

Handelssoftware

Trading Point ist insbesondere unter Forex Anfängern besonders beliebt, da keine minimalen Depotgröße gefordert werden um einen Trading Account zu eröffnen. Aufgrund technischer Anforderungen kann bereits mit 5$ gehandelt werden, so dass es auch Newcomern gestattet ist, sich selbst mit dem online Devisenhandel bei gleichzeitig minimalen Anfangsinvestitionen und entsprechend geringem Risiko vertraut zu machen.

Wie bei den meisten Forex Brokern auch, ist die Nutzung der Trading Software Meta Trader in der Version 4 kostenlos. Sämtliche damit verbundenen Funktionen, wie Auto-Trading oder Strategie-Entwurf sind möglich.

Hervorhebenswert ist ferner, dass Trading Point keine sogenannten Re-Quotes bei Kundenaufträgen liefert, was ein entscheidender Vorteil der Trading Point Plattform ist.
Diese grundlegende Strategie, welche nur von wenigen Retail Forex Brokern angeboten wird, ermöglicht sowohl maximale als auch minimale Spreads. Dies zahlt sich für den Devisenhaendler aus, ist fair und transparenter zugleich. Zu brisanten Handelszeiten, wenn Nachrichten die Devisenraten beeinflussen, bedeutet dies, dass die Devisenhändler Strategien entwickeln können, um Ihre Spreads zu erweitern oder das Handeln ganz einzustellen um drohende Verluste für ihre Positionen zu minimieren.

Trading Point Konto-Typen

Wenn Sie sich erst einmal im Demomodus mit Trading Point vertraut machen möchten, so steht Ihnen ein unbegrenztes Demo Konto zur Verfügung. Wenn Sie sich danach für einen „echten“ Handelsaccount entscheiden, bietet Ihnen Trading Point drei übersichtliche Konto-Modelle an: Micro, Standard und Executive.

Trading Point Konto Alle Kontotypen unterliegen den gleichen Grundsätzen und unterscheiden sich lediglich durch die maximale Depotgröße: bei einem Micro-Account liegt die maximale Depotgröße bei 3.000 US-Dollar, bei der Standardversion sind es 100.000$ und bei dem Executive-Konto besteht keinerlei Obergrenze.

Die wesentlichen Features stehen jedem Kunden gleichermaßen zur Vergfügung, unabhängig von dem gewählten Account-Typ. Dies sind zum einen der persönlichen Account Manager, ein 24/5 Kundensupport, real-time „Dealing Desk“-Zugang, die Möglichkeit Order per Telefontrading abzugeben sowie drei tägliche Reports mit den aktuellen Forex Markt News.

Die Spreads liegen bei 1 Pip und im Durchschnitt bei winzigen 1.9 Pips auf EUR/USD Trades, wenn die vorgegebenen variablen Spreads während des Handels verwendet wurden. Händler, die ueberwiegend zu schwankenden Zeiten handeln, können auf Nachfrage feste Spreads wählen und somit Devisenschwankungen ausgleichen. Insgesamt bietet TP seinen Kunden mehr als 120 handelbare Finanzwerte an.

Der vom Broker angebotene Hebel/Leverage kann durch den Trader selbst bestimmt werden und liegt in einer Spanne von 1:1 bis 500:1 bei Micro Accounts, 1:1 bis 1:200 bei Standard Accounts und 1:1 bis 1:100 bei Executive Accounts.

Neukundenbonus und Einlagen

Wie bereits eingangs erwähnt, gibt es keine minimale Depotgröße, was TP zum idealen Einstiegsbroker für Anfänger macht. Der Willkommensbonus für Neukunden liegt derzeit bei 20% der Einlagen bis zu einem maximalen Bonus von $2.000 auf die erste Einzahlung jedes neu eröffneten Accounts.

Trading Point akzeptiert Einzahlungen und Abhebungen mit allen in Deutschland gängigen Kreditkarten (Visa, Visa Electron, Solo, Switch and Maestro) sowie weiteren populären Verfahren, wie Moneybookers, Neteller und seit kurzem auch Liberty Reserve, MoneyGram bzw. Western Union.

Fazit: Eine gute Wahl für Einsteiger

Trading Point ist trotz seiner kurzen Zeit auf dem deutschen Markt zu einem ernstzunehmenden Player im Forex geworden. Insbesondere die minimale Depotgrößen von (technisch bedingten) fünf US-Dollar ist besonders für Forex Neulinge interessant, ohne dass der Einzahlungsbonus von 20% dabei zu klein ausfällt (auch wenn es zweifelsfrei großzügigere Neukunden gibt).

Weitere Broker Checks finden Sie in unserer Brokerinfo Übersicht.

Trackback von deiner Website.

voodooadmin

This information box about the author only appears if the author has biographical information. Otherwise there is not author box shown. Follow YOOtheme on Twitter or read the blog.

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.

  • anyoption_big

  • 24option-large

  • easyforex

  • trading_point_big

  • zoneoptions

  • bdslogo160x42

  • optionbit_big

  • optionfair_large

  • UFXMarkets_150x50.gif

  • avafx_big

  • plus500_big